MITARBEITERABEND - VORTRAG

Elfriede Haindl und Max Jauker vom Wirtschaftsforum holten Tom Walek nach Aigen-Schlägl

zurück zur Übersicht auf Facebook teilen

Das Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl holte am 10. Oktober Tom Walek ins Vereinshaus. Beim Mitarbeiterabend für die Vereinsmitglieder informierte der Moderator und Reporter über die Extremerfahrung seines Lebens – ein Wettlauf zum Südpol.

Mitarbeiterabend mit Tom Walek

Das Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl holte am 10. Oktober Tom Walek ins Vereinshaus. Beim Mitarbeiterabend für die Vereinsmitglieder informierte der Moderator und Reporter über die Extremerfahrung seines Lebens – ein Wettlauf zum Südpol.

Tom Walek ist vor allem bekannt als Ö3-Mikromann, der regelmäßig Menschen auf der Straße durch Fangfragen in Verlegenheit bringt und ihnen unterhaltsame Antworten entlockt. Dass der Moderator aber auch ein trainierter Ausdauersportler ist, der sich 2010 bei einer Expedition in die Antarktis extremen physischen und mentalen Belastungen gestellt hat, zeigte er eindrucksvoll beim Vortrag für das Wirtschaftsforum in Aigen-Schlägl. Auf unterhaltsame Weise erzählte Walek von der außergewöhnlichen Erfahrung im Team von Hermann Maier und machte klar, welche Faktoren entscheidend für den Erfolg eines solchen Wettlaufs sind.

Rund 250 Besucher sind der Einladung von Max Jauker gefolgt. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Mitgliedsbetriebe wurden von Tom Walek nicht nur gut unterhalten, sondern es konnte sich jeder auch etwas aus dem Motivationsvortrag für sein eigenes Berufs- und Privatleben mitnehmen“, ist der Obmann des Wirtschaftsforums Aigen-Schlägl überzeugt.

Das Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl nutzte den Abend auch, um den bereits fast 30 Jahre tätigen Verein vorzustellen und informierte darüber, wie sich die Wirtschaft auch in Zukunft für die Entwicklung der Gemeinde einsetzen wird. „Vor allem die Landesgartenschau 2019, zu der viele Gäste nach Aigen-Schlägl kommen werden, sehen wir als große Chance, um neue Impulse aus der Wirtschaft für unsere Region zu geben“, sagt Max Jauker. Verschiedene Aktionen wie die Gestaltung eines Rundwegs zum Marktplatz und die Belebung der leerstehenden Schaufenster sind in Planung. Im Vereinsmagazin Sonnenmann, das 2x pro Jahr in die Haushalte des Bezirks geschickt wird, informiert das Wirtschaftsforum Aigen-Schlägl regelmäßig über Neuigkeiten und gibt den Mitgliedsbetrieben eine ideale Plattform, um sich zu präsentieren und gemeinsam zu werben.